Ungesunde Zähne können in direktem Zusammenhang mit dem allgemeinen Gesundheitszustand stehen. Infektionen sowie Bakterien im Mund und Rachenraum bilden nicht nur eine Voraussetzung für Karies, Plaque, Zahnfleischprobleme etc. Sie können auch den gesamten Gesundheitszustand des Menschen beeinträchtigen!

Forschungen haben ergeben, dass gewisse Bakterien - die in der Regel reichlich bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum entstehen - bis ins Blut gelangen können. Zahnmediziner haben z.B. nachgewiesen, dass starke Zahnfleischentzündungen genauso viele Bakterien in die Blutbahn einschwemmen wie offene, nicht sterilisierte Wunden. Auch ein schlechter Zahnstatus begünstigt die Bakterienübertragung schon bei alltäglichen Aktivitäten wie dem Kauen. Kranke Zähne sollten deshalb rechtzeitig saniert werden!

Krankes Herz durch schlechte Zähne?! Ein schlechter Zahnstatus kann Grundlage für folgende Erkrankungen sein:

  • Herzinfarkt, Endokarditis (Entzündung der Herzinnenhaut) und Schlaganfall
  • Thrombose, Beeinträchtigung der Blutgerinnung und Schädigung der Gefäßwände
  • Chronische Gehirnhautentzündung, Gehirnabszesse
  • Hauterkrankungen
  • Schwangerschaftskomplikationen
  • Magengeschwüre bis hin zu Magenkrebs
  • Gelenksbeschwerden

Um diesen Prozess zu unterbinden und mögliche negative Auswirkungen auf das Gesundheitssystem zu vermeiden, sollten Sie auf die richtige Pflege Ihrer Zähne achten. Regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt sind dabei unumgänglich. Auch eine professionelle Mundhygiene wirkt nachhaltig zur Vorbeugung zahlreicher Beschwerden und kann die Heilung chronischer Krankheiten unterstützen.



Sie sind hier: WegweiserZahnarztbesuch

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung